i love you
Gratis bloggen bei
myblog.de

Main

Refresh Book Team Affilates Awards/Geschenke

we

wir heißen Nicole und Elli und präsentieren hier euch unsere kleine Graphikseite.

Stuff

Graphics Knuddels

Interaktiv

Geburtstagsliste Bücherecke

Site

Die Seite existiert seid dem 21.März.2oo8 und beeinhaltet ein paar Graphics und auch ein bisschen Knuddelsstuff

Credits

Designer

Bücherecke



Mal etwas anderes. Hier stellen wir euch ein paar Bücher vor, die wie selber gelesen haben.

An der Decke leuchten die Sterne von Johanna Thydell


Jenna Wilson ist die Hauptfigur dieses Romans. Sie besucht die Klasse 7c. Als sie im Schwdischunterricht ein Gedicht über die Liebe schreiben sollen , schreibt sie allerdings eines an ihre an Krebs erkrankte Mutter. Früher hatten sie vieles gemeinsam unternommen, doch seitdem der Krebs sich ausgebreitet hat wurde vieles anders. Jenna schämt sich für ihre Mutter und will ein besseres Leben, so wie Vicki, die sie eigentlich nicht leiden kann. Irgendwann ändert sich dann Jennas Leben, als sie zum ersten Mal auf eine Party geht, Alkohol trinkt und einem Jungen sehr nahe kommt. Als ihre Mutter dann eines Tages stirbt bricht für sie eine Welt zusammen. Sie zieht zu ihren Großeltern. Nach einer Weile textet sie das Gedicht um und gewinnt Vicki als ihre nun Beste Freundin und beide helfen sich von da an über ihre Probleme hinwegzukommen.

Das Buch ist spannend und es spricht verschiedene Probleme eines Mädchens an, das sich verzweifelt versucht anzupassen. Allerdings ist es kein Buch für 15-16 Jährige, da wie ich denke man ungefähr so alt sein sollte um sich in dessen/deren Lage hinversetzen zu können, auch finde ich den Schreibstil nicht unbedingt gut und ich fände man hätte noch etwas mehr über Susanna (die Beste Freundin von Jenna) erzählen können. Deswegen gibt es von mir nur drei Herzen,von fünf.
♥ ♥ ♥

(Tipp von Elli)


Eddies Gespenster von Barbara Büchner


Eddies Verhältnis zu Vater und Mutter ist kein herzliches, ständig wird an ihr herumgemeckert und gestichelt, ständig wird sie kritisiert und verächtlich gemacht. Nach einem heftigen Streit passiert ein Autounfall; Eddie verliert beide Eltern und wird von Tante und Onkel liebevoll aufgenommen.

Dort igelt sich Eddie in ihrer Angst und ihrem schlechten Gewissen ein: Sie kann nicht wirklich traurig sein über den Tod ihrer Eltern, sie fühlt sich sogar irgendwie befreit. Wie zur Strafe trifft sie immer wieder auf unheimliche Gestalten, die sie ins Jenseits locken wollen. Voller Angst und Verbitterung zieht sich Eddie immer mehr in sich zurück. Erst die puppenhafte, ein wenig seltsame Nita findet Zugang zu Eddie. Zögerlich vertraut sich Eddie ihr an und lässt sich von ihr einen ungewöhnlichen Weg aus ihrer Verzweiflung zeigen. Dazu muss sie sich auf eine gefährliche Auseinandersetzung mit sich selbst und mit ihren toten Eltern einlassen.


Das Buch ist wirlich spannend und spricht wie ein Mädchen von 15 Jahren in ihrer eigenen welt langsam verschwindet und alles sich herum aufzulösen erscheint.
Das buch kann man gut lesen und ist dann eigentlich für jede Altergruppe gedacht.Leider wird das Buch an einigen stellen langweilig weil z.B. 3 Seiten lang beschireben wird wie sie aus dem Fenster guckt.
Ich gebe drei-bis vier Herzchen von fünf
♥ ♥ ♥[♥]
(Tipp von Nicii)




Evelyne Stein-Fischer - Herzsprünge


In dem Buch geht es um die 16-Jährige Jenny, die ein tiefliegendes Geheimnis in sich trägt. Vor zwei Jahren begann für sie ein neues Leben. Allerdings kein schönes, denn sie hat Angst. Angst vor der Dunkelheit, vor Berührungen, vor Enge oder auch Angst vor der U-Bahn. Doch vor allem, wenn ihr jemand sehr nahe kommt oder etwas sagt, was sie an das Geschehniss vor zwei jahren zurückerinnern lässt. Dann kann sie richtig unaustehlich werden, bis sich der andere entschuldigt und jenny ihr falsches Lächeln aufsetzt. Ihre Freunde, Klassenkameraden und Familie stehen dann vor einem Rätsel. Niemand weiß, was jenny denkt, was für ein Geheimnis sie hat. Von ihren Klassenkameradinnen wird sie beneidet und teilweise auch verachtet, denn nach außen scheint sie sehr stark uns selbstbewusst, doch nach innen zerbricht sie. Als sie dann erfährt, dass ihre Mutter, die ihr eigentlich garnicht ähnelt früher genauso ruhig und schüchtern wie sie es gewesen war und sie dann für andere unerreichbar schien beobachtete jenny sie mehr. So langsam fällt dann ihre Maske von ihr und sie merkt, dass sie dringend Hilfe braucht. Sie sucht Gespräche bei Lisa, die bei einer Hilfestelle für Mädchen arbeitet. Nach und nach sammalt sie neuen Mut und sie kann mit ihrer Mutter alleine sprechen und erfährt auch ihr Geheimnis, wobei sie merkt, dass sie sich doch sehr ähnlich sind und zwar nicht nur wegen den Erinnerungen ihrer Mutter und dem was Jenny vor zwei Jahren erleiden musste.

Das Buch ist geprägt von einem "gepflegten" und "schönem" Sprachstil. Man kann sich sehr gut in die Lage Jennys hinversetzen. Dieses Buch zeigt einem die Welt aus einer anderen Sicht, wie ein Mädchen es sieht. Ich denke es tut gut sich mit solchen Büchern zu beschäftigen, die Probleme anderer Menschen zeigen, vielleicht erkennt man sie dann auch im reelen Leben besser. Ich persönlich finde keinen Makelpunkt an dem Buch.. Sehr sehr gut.. Fünf Herzen
♥♥♥♥♥
(Tipp von Elli)




Um Füße abt ich und er gab mir Flügel von Dorothy C. Wilson


In diesem Buch geht es um eine junge Ärztin, Mary Verghese. Sie war immer ein fleißiges Mädchen gewesen. Jedoch entschließt sie sich irgendwann Ärztin zu werden, was ihr Vater für überhaupt keine gute Idee hält. Trotzdem geht sie ihrem Traum nach und erhält gute Chancen. Nach einiger Zeit wird ihr Vater schwer krank und als sie zu ihm fährt bittet er sie um Verzeihung. Kurze Zeit später verstirbt er.
Als Mary dann bei einem Busunfall schwer verletzt wird bricht für sie alles zusammen. Für immer sollte sie auf einen Rollstuhl angewiesen sein. Obwohl sie schon aufgegeben hatte schöpft sieneuen Mut und versucht ihremn Traum trotz gesundheitlicher Schwierigkeiten zu erreichen. Schon bald kann sie Menschen mit ähnlichem Schicksaal helfen.

Als ich das Buch geschenkt bekommen habe, habe ich erstmal gedacht: Nicht schon wieder ein Buch. Und dann auch noch so ein langweiliger Titel. Obwohl es mich erst nicht interessiert hat habe ich angefangen es zu lesen - meiner Großmutter zuliebe. Und ich muss echt sagen: Es hat mich umgehauen. Es war spannend und ich habe den Titel erst nach dem lesen richtig verstanden. Es ist wirklich sehr verständlich und für Jugendliche von 14-16 Jahren auf jedenfall geeignet. Mittlerweile liebe ich dieses Buch. Also ganz klar: 5 Herzen
♥ ♥ ♥ ♥ ♥
(Tipp von Elli)
Gratis bloggen bei
myblog.de